Die Zukunft wird verspielt

Prolog: Wie alles zusammenhängt

2.-4. November 2018

„Alles, was ist, hängt voneinander ab.“

Die Methode: Theaterarbeit für Gruppenprozess

Das Thema: Achtung vor dem Leben

Gruppenprozesse mit Theaterübungen gestalten,
spielerisch in Verbindung kommen

Die Inhalte:
  • Schauspielgrundlagen (Gängiges Vokabular der Theaterarbeit, Basisübungen und -spiele)

  • Workshopstruktur (Ablauf, Materialien, Feedbackkultur)

  • Gruppenprozesse (Teambuilding, Gruppendynamik)

Wir steigen ein in die Theaterarbeit und legen die Grundlagen für die weiteren Wochenenden. Du lernst Grundbegriffe des Schauspiels kennen und erhältst eine Einführung in Workshopgestaltung und Gruppenprozesse.

Thematisch geht es um die Achtung vor dem Leben: Sie ruft uns dazu auf, die Welt in ihrer Vielfalt wertzuschätzen und für sie Sorge zu tragen. Was braucht es eigentlich um eine zukunftstaugliche Gesellschaft zu entwickeln? Diesen und anderen Fragen gehen wir nach.

Im Fokus stehen Spielfreude, Neugier und Verbindung der Teilnehmenden untereinander.  Nach dem praktischen Ausprobieren folgt dann  die Reflexion aus der Perspektive des Facilitators.

Beim Prolog kannst Du unsere Arbeit kennenlernen. Erst danach entscheidest Du, ob Du die gesamte Ausbildung machen möchtest.