Die Zukunft wird verspielt
Verspielt-Titelseite-002

"…professionell, achtsam, fürsorglich, bewegend, lebendig, spaßig und herzlich!"

Nico B.
Heidelberg

"Theater ist für jede*n und Theater ist viel viel mehr als nur das Stück auf der Bühne."

Johanna B.
Osnabrück

"Ein heller Stern am Fortbildungshimmel der Eine-Welt-Arbeit.“

Axel S.
Saarbrücken

"Der Wechsel aus Spiel und Reflexion hat mir besonders gut gefallen"

Monika F.
Wetter

"[...] nicht nur teilnehmen und genießen, sondern auch den Blick als Seminarleiter*in erlernen und dazu erste Erfahrungen machen."

Gerd W.
Marburg
0201verspielt_Fragen

Dann mach Theater!

Wir stehen an einem kritischen Punkt der Erdgeschichte, an dem die Menschheit den Weg in ihre Zukunft wählen muss.
(Aus der Erd-Charta)


Dafür braucht es kreative Bildungsprozesse mit Kopf, Herz und Hand.
Und Menschen, die diese Prozesse anleiten können. Mit Neugier, Spielfreude und Intuition.

Wir zeigen dir wie:
5 Theatermethoden + 5 wichtige Themen.
Eine Fortbildung zum Facilitator.

Für Dich. Für die Arbeit mit Gruppen. Für globales Lernen. Und für alles, was dir sonst noch einfällt.
Die Workshops sind für Menschen mit und ohne Schauspielerfahrung.

Prolog
29. November –
1. Dezember 2019
Wie alles zusammenhängt

Die Methode: Theaterarbeit für Gruppenprozesse
Das Thema: Achtung vor dem Leben

Gruppenprozesse mit Theaterübungen gestalten,
spielerisch in Verbindung kommen

I. Akt
10.-12. Januar 2020
Erst fühlen, dann handeln

Die Methode: Statuen- und Improtheater
Das Thema: Soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit

Mitgefühl entwickeln durch Standbilder,
mit Spontanität gerechtes Handeln üben

II. Akt
28. Februar –
1. März 2020
Die Welt bewegen

Die Methode: Bewegungs- und Musiktheater
Das Thema: Ökologische Ganzheit

Die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Erde verkörpern,
Emotionen wecken durch Musik

III. Akt
27-29. März 2020
Licht ins Dunkel bringen

Die Methode: Schattentheater
Das Thema: Demokratie, Gewaltfreiheit, Frieden

Die Magie abstrakter Formen erleben,
die Schattenseiten der Globalisierung aufzeigen

Epilog
23.-26. April 2020
Gute Geschichten verändern die Welt

Die Methode: Inszenierungen im Nachhaltigkeitskontext
Das Thema: Der Weg, der vor uns liegt

Zukunftsfragen auf die Bühne bringen,
den Blick nach vorne wagen

Seminarzeiten:

Jeweils Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
(Der Epilog beginnt bereits am Donnerstagabend)

Tagungsort

Tagungshaus Mühlrain
Zum Mühlrain, 34593 Knüllwald

Unterbringung in Doppelzimmern,
Einzelzimmer gegen 7€ Aufpreis pro Nacht.

Der nächste Bahnhof ist in Malsfeld, von Kassel oder Fulda aus mit CANTUS in 20 Minuten erreichbar. Von dort fährt ein Bus bzw. AST (Anrufsammeltaxi) nach Niederbeisheim. Die Bushaltestelle Niederbeisheim Raiffeisen, Knüllwald liegt ca. 300m entfernt vom Tagungshaus.

Impressionen

Konditionen

Erst Erleben, dann Beitrag festlegen

Beim Prolog kannst Du unsere Arbeit kennenlernen. Dabei erläutern wir unsere Kosten und unser Finanzierungsmodell. Erst danach legst Du deinen Teilnahmebeitrag fest.

Preise

Unsere Preise beruhen auf Selbsteinschätzung und sind inkl. bio-fair-regionaler Verpflegung und Unterkunft in Doppelzimmern. Das bedeutet:

550-1320€ für alle 5 Wochenenden

Innerhalb dieses Korridors kannst Du nach dem Prolog selbstständig und ohne Begründung deinen Teilnahmebeitrag wählen. Der niedrigste Beitrag enspricht einem ermäßigten Preis. In der Mitte liegt der Richtbeitrag, die höchste Summe stellt einen Solibeitrag dar.

Für Organisationen beträgt der Teilnahmebeitrag für die gesamte Fortbildung pauschal 1200€.

Selbsteinschätzung – und welche Kosten entstehen wirklich?

Mit unserem Preismodell wollen wir dir einerseits die Chance geben unsere Arbeit erst einmal zu erleben bevor du dafür bezahlst. Andereseits möchten wir, dass sich jede*r entsprechend der eigenen finanziellen Möglichkeiten einbringen kann. Um unsere Finanzen so transparent wie möglich darzulegen, wollen im Folgenden einige Fragen zu den Kosten beantworten:

  • Unterkunft
  • bio-fair-regionale Lebensmittel
  • Honorare für das Küchenteam
  • Honorare für zwei Seminarleiter*innen
  • Fahrtkosten des Teams
  • Druckkosten für das Handbuch zur Fortbildung
  • Material (z.B. für das Schattentheater)

Ein Workshopwochenende mit 18 Teilnehmenden kostet ca. 5000€. Für die gesamte Fortbildung rechnen wir mit ca. 27.500€, da der Epilog einen Tag länger ist.

Dank großzügiger Spenden und der Förderung einzelner Wochenenden durch die GLS Treuhand (beantragt), Engagement Global (beantragt), den Katholischen Fonds (beantragt) und das Land Hessen (bewilligt), müssen diese Kosten nicht vollständig von den Teilehmenden getragen werden. Nur ca. 17.000€ müssen aus Teilnahmebeiträgen finanziert werden.

  • 100€ decken deine Kosten für Unterkunft und Verpflegung.
  • 170€ decken deine Kosten für alles.
  • 240€ decken deine Kosten für alles und zusätzlich ermöglicht es jemandem für 100€ teilzunehmen.

Da es sich um eine Preisspanne handelt, ist jeder Betrag zwischen 100€ und 240€ pro Workshopwochenende möglich.

Die Presispanne für die gesamte Fortbildung beträgt 550-1320€, da der fünfte Workshop (Epilog) einen Tag länger ist.

Ja. In diesem Fall beträgt der Teilnahmebeitrag für die gesamte Fortbildung 1200€.

Bei Angabe einer Adresse im Anmeldungsformular erhält die zahlende Organasition eine Rechnung.

Seminarleitung

Anmeldung

- Es gib nur noch wenige Männerplätze und Wartelistenplätze für Frauen -

Hiermit melde ich mich zur Theaterfortbildung "Die Zukunft wird verspielt..." an.

Rechnungsadresse

Weitere Angaben

Ich stimme der Speicherung und Vearbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Die Anmeldung ist erst verbindlich, wenn diese durch eine Email bestätigt wurde und der in Rechnung gestellte Teilnahmebetrag eingegangen ist.

Melden du dich von einer Veranstaltung ab, gelten folgende Bedingungen: Erfolgt die Abmeldung bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, so entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro. Ab dem 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn – gleich welcher Ursache – wird die gesamte Teilnahmegebühr inkl. Unterkunft und Verpflegung erhoben. Die Bearbeitungskosten entfallen, wenn von der anmeldenden Person für die betreffende Veranstaltung ein/e Ersatzteilnehmende gemeldet wird.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei zu geringer Teilnehmendenzahl und aus anderen dringenden Gründen, kann die Veranstalterin die Veranstaltung verschieben oder absagen. In diesem Fall steht dem/der Teilnehmenden ein Rücktrittsrecht zu. Bei der Absage einer Veranstaltung wird die voraus gezahlte Teilnahmegebühr erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Programmänderungen aus wichtigem Anlass behält sich die Veranstalterin vor.

Schadensersatzansprüche der Teilnehmenden, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind, soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen. Sofern ein Haftungsausschluss rechtlich nicht zulässig ist, beschränkt sich die Haftung jedoch auf den Ersatz des nach Art der Veranstaltung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens, soweit keine zwingende Haftung besteht. Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche – ohne Rücksicht auf ihre Rechtsnatur – auf die Höhe des Veranstaltungsentgelts begrenzt.

Kontakt

Interessent*innen-Liste

Du hast Lust auf „Die Zukunft wird verspielt…“ Theaterworkshops, aber die Termine passen nicht? Oder der Seminarort ist zu weit?

Gerne informieren wir dich sobald die Termine und Orte für weitere Theaterfortbildungen und -workshops feststehen.

Dazu genügt das Ausfüllen des Formulars oder eine Email mit deinem Namen an info@t-time-trainings.net.

Bitte informiert mich über die nächste 5-teilige Theaterfortbildung "Die Zukunft wird verspielt..."Bitte informiert mich über weitere "Die Zukunft wird verspielt..." Theaterworkshops

Ich stimme der Speicherung und Vearbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

0201verspielt_Veranstalter