Die Zukunft wird verspielt

Epilog: Gute Geschichten verändern die Welt

4.-7. April 2019

„Wie nie zuvor fordert uns
unser gemeinsames Schicksal dazu auf,
einen neuen Anfang zu wagen.“

Die Methode: Inszenierungen im Nachhaltigkeitskontext

Das Thema: Der Weg, der vor uns liegt

Zukunftsfragen auf die Bühne bringen,
den Blick nach vorne wagen

Die Inhalte:
  • Szenenentwicklung (vom Thema zur Darstellung)
  • Komposition (Spannungsbogen, Bühnenraum, Requisiten)
  • Regie (Ästhetik, Inszenierung, Kommunikation, Organisation)

Im letzten Teil der Reihe geht es nun um’s Inszenieren. Wie kommst du von einem Thema zu einer Produktion? Wie bringst du eine ästhetisch ansprechende und schlüssige Darstellung auf die Bühne? Wie erzeugst du Spannung? Was solltest du bei einer Inszenierung bedenken?

Der viertägige Workshop gibt dir Gelegenheit, selbst Regie zu führen und eine Gruppe bei der Inszenierung zu begleiten. Ebenso wirst du als SchauspielerIn auf der Bühne stehen. Durch ausführliche Reflexion und Feedback kannst du dich in deiner Rolle als Facilitator kennenlernen und zu deinem eigenen Anleitungsstil finden.

Die Produktionen die dabei entstehen beschäftigen sich damit, wie der Weg aussehen könnte, der vor uns liegt. Wie kommen wir von der Welt, wie sie jetzt ist, zu einer friedlichen Welt, in der alle Kulturen und Lebensformen Platz finden?

Dieses Wochenende bietet dir Gelegenheit, Impulse und Ideen aus den vorherigen Workshops anzuwenden und damit zu experimentieren.

Nach Teilnahme an allen 5 Wochenenden erhältst du das Zertifikat „Erd-Charta-Theater Facilitator“.